Informationen für Zuweisende und Fachpersonen

ANGEBOT

 

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 bis 20 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können und professionelle Unterstützung, Betreuung und Aufsicht benötigen. Die Wohn- und Lebensgemeinschaft bietet eine familiäre Wohnmöglichkeit und ein möglichst natürliches Lebensumfeld. Durch die traumapädagogische Ausrichtung und den milieu-therapeutischen Ansatz eignet sich die Wohngruppe speziell für traumatisierte und psychisch belastete Kinder und Jugendliche.

Traumatisierungen sind in der Heimerziehung eher die Regel als die Ausnahme. Mit Hilfe eines traumapädagogischen Konzepts wird auf die speziellen Bedürfnisse von traumatisierten und psychisch belasteten Kindern und Jugendlichen bestmöglich eingegangen. Die traumapädagogischen Prinzipien können optimal in einer kleinen Wohngruppengrösse umgesetzt werden. Dies ermöglicht eine höhere pädagogische Flexibilität und eine kleinere Mitarbeiter-Teamgrösse.

WG PORTO

Sozialpädagogische Wohn- und Lebensgemeinschaft

 

In der Wohn- und Lebensgemeinschaft werden vier bis fünf Wohnplätze für Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts im Alter zwischen 10 und 20 Jahren angeboten.

 

Gründe für eine Platzierung können sein:

 

  • Psychische Probleme
  • Traumatische Erfahrungen
  • Familiäre Probleme / Konflikte
  • Probleme in der Schule / Lehre
  • Soziale Beeinträchtigungen (z.B. Wutausbrüche, Destruktivität, Stehlen, Lügen, Schuleschwänzen, Schulverweigerung, Weglaufen, Streitigkeiten mit Gleichaltrigen, soziale Ängste, Rückzug, Passivität etc.)
  • Soziale Notlagen (z.B. Überforderung des Familiensystems aufgrund körperlicher oder psychischer Krankheit, Tod, etc.)
  • Psychosoziale Auffälligkeiten
  • Migrationsbedingte Probleme (z.B. Schwierigkeiten der Kinder und Jugendlichen, sich zwischen den Kulturen zu bewegen, nicht kompatible Erwartungen des Familiensystems mit Anforderungen in der Schule/im Sozialen etc.)
  • Adoleszente Krisensituationen

 

Das Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Möbliertes Einzelzimmer
  • 365 Tage 24 h Betreuung
  • Bezugspersonenarbeit
  • Systemische Familienarbeit nach Auftragsdefinierung
  • Biographiearbeit
  • Budgetverwaltung der Nebenkosten gemeinsam mit Jugendlichen
  • Einüben von Selbständigkeit im Haushalt und der Alltagsgestaltung
  • Individuell strukturierter Tages- und Wochenablauf
  • Unterstützung bei der Lehrstellensuche und während der Lehre
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Psychotherapeut/in, Behörden, Familie, Fachstellen, Schule, Ausbildung etc.
  • Regelmässige Standortbestimmungen

 

WG FAROL (ab Dezember 2018)

Begleitetes Wohnen

 

Das Begleitete Wohnen beinhaltet folgende Leistungen:

  • Möbliertes Einzelzimmer
  • 1 – 2 mal wöchentlich Bezugspersonengespräch in der Wohnung
  • Individuelle Unterstützung bei selbständiger Haushaltsführung (kostenrealistischer Einkauf, gesunde Ernährung, gepflegter Haushalt, Hygiene, korrekter Umgang mit Nachbarn und Vermieter etc.), bei administrativen Angelegenheiten (Versicherungen, Steuern, Umgang mit Finanzen, Kostenüberblick etc.), Freizeitgestaltung, Beziehungsgestaltung zu Freunden, in Liebesbeziehungen und Familie, Umgang mit psychischen Krisen, Notfallpläne etc.
  • Pädagogische und psychologische Begleitung
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Familie, Fachstellen, Therapeuten, Schule, Ausbildung etc. nach
    Auftragsdefinierung
  • Regelmässige Standortbestimmungen gemeinsam mit Zuweisenden
  • Telefonischer Pikettdienst rund um die Uhr für Notfälle

 

 

NOTFALLPLATZIERUNG

 

Sofern wir über freie Plätze verfügen und die Gruppendynamik stabil ist, sind auch Notfallaufnahmen am Abend und an Wochenenden möglich.
Grundsätzlich wird angestrebt, dass die Platzierung bei Bedarf in eine reguläre Platzierung umgewandelt werden kann und die/der Jugendliche nicht erneut einen Wechsel bewältigen muss.

 

AUSSCHLUSSKRITERIEN

 

  • Suchtproblematik mit harten Drogen
  • akute Selbst- und Fremdgefährdung
  • körperliche oder geistige Behinderung mit erhöhtem pflegerischen Aufwand
  • massive Delinquenz

 

 

FINANZIERUNG

 

Die Finanzierung des Tagestarifs wird je nach kantonaler Regelung von der Wohngemeinde oder dem Wohnkanton des Kindes oder Jugendlichen sichergestellt. Das Angebot untersteht der Aufsichtspflicht der Dienststelle für Soziales und Gesellschaft (DISG) des Kantons Luzern. Es besteht eine kantonale Heimbewilligung nach PAVO, das Angebot ist nicht IVSE anerkannt.

WG Porto

310 CHF pro Kalendertag

150 CHF pro Kalendertag

WG Farol

380 CHF pro Kalendertag

Notfallaufnahme

Auf der Grundlage der SKOS-Richtlinien und der Empfehlungen der Budgetberatung Schweiz werden dem Versorger für die persönlichen Nebenkosten (Kleider, Körperpflege, Fahrkosten, Taschengeld, Hobby- und Schulgeld) des Kindes oder Jugendlichen je nach Alter einen Betrag in Rechnung gestellt.

WG PORTO:

1 freier Platz

 

WG FAROL:

 3 freie Plätze

 

 

Kontakt

 

COMOVENTO

 

 

Spitalstrasse 8a, 6210 Sursee, Telefon 041 921 06 05, Email info@comovento.ch, www.comovento.ch

 

Impressum    Datenschutzerklärung

© 2018 COMOVENTO / Kinder / Jugendliche / Wohnen /sozialpädagogische Institution / Traumapsychologie

Kleininstitution / Wohngemeinschaft / Lebensgemeinschaft / Psychologie

 

COMOVENTO

 

Spitalstrasse 8a, 6210 Sursee

Telefon 041 921 06 05

Email info@comovento.ch

www.comovento.ch

 

Impressum

Datenschutzerklärung